Der Dachaufbau

Beschreibung & Funktionsweise

Das Haupttragwerk besteht aus einer 240mm SPARRENLAGE aus Konstruktionsvollholz. Der Zwischenraum wird mit Zelluloseflocken/Holzfasern (=Wunschleistung) vor Ort ausgeblasen.

Außenseitig dient eine diffusionsoffene, regensichere 35mm starke UNTERDECKPLATTE aus Holzfasern als Winddichtung, als zusätzliche Dämmschicht und als Schallschutzschicht.

Darauf fachgerecht befestigt, befindet sich die Unterkonstruktion aus Konter- und Traglattung passend für die Dacheindeckung.

Windrispenbänder übernehmen die Aussteifung der Dachkonstruktion.

Innenliegend ist eine intelligente Dampfbremsbahn (INTELLO PLUS) angeordnet – diese ist die Luftdichtheitsebene. Auf Wunsch kann anstelle der Dampfbremsbahn auch eine Beplankung aus OSB-PLATTEN bzw. Hartfaserplatten (insbesondere bei der Vorfertigung; abhängig von Dachform) eingebaut werden – diese übernimmt auch die Aussteifung.

Raumseitig ist eine Installationsebene vorgesehen. In dieser werden sämtliche Installationen (Kabel) geführt, ohne die Dampfbremse zu gefährden.

Der mittlere U-Wert der Dachkonstruktion liegt bei 0,13 W/m²K.